Jakobsweg II

Und wieder haben wir die Pilger auf ihrem Weg unterstützt, diesmal jedoch in Frankfurt

Am Samstag, dem 28. Februar 2009 waren die Pilger einer ökumenische Initiative aus dem Bistum Fulda und der Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck auf ihrer sechsten und vorläufig letzten Etappe. Auf ihrem Weg von  Maintal-Wachenbuchen nach Frankfurt zum Abschlussgottesdienst machten sie an mehreren Stellen Rast. Letzter Anlaufpunkt direkt bei der Kirche war dabei unsere Station. Dort hielten die Main-Kinziger Pfadfinder Kartoffelsalat für über 130 Personen bereit. Dazu gab es Frankfurter Würstchen, Brot und warmen Tee.

Nach der Stärkung machten sich die Pilger auf in den Abschlussgottesdienst in der benachbarten Kirche. Nach dem Aufräumen ließen wir den Tag dann gemütlich in Frankfurt ausklingen.

Wir sind schon gespannt, was die Zukunft bringt. Denn diese Pilgeraktion hat hiermit ihr Ende gefunden. Der Weg ist jetzt offiziel eröffnet, wird noch markiert und kann dann von jedem bewandert werden (wir brauchen die Wegzeichen natürlich selber nicht, denn als echte Pfadfinder können wir ja Karten lesen und so unseren Weg finden)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.